DanAdvance Book Archive

German 15

100 Jahre Mathematisches Seminar der Karl-Marx-Universitat

Read or Download 100 Jahre Mathematisches Seminar der Karl-Marx-Universitat Leipzig PDF

Similar german_15 books

Personalmanagement für Ingenieure

​Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource eines Unternehmens. Geeignetes own zu finden und an das Unternehmen zu binden, gehört daher zu den wichtigsten und erfolgsentscheidenden Aufgaben im Unternehmen. Gerade Ingenieure übernehmen im Laufe ihrer Karriere immer mehr Personalverantwortung. Deshalb sind die Kenntnisse über Personalmanagement für Ingenieure sehr wichtig.

Religionsgemeinschaften in der direkten Demokratie: Handlungsräume religiöser Minderheiten in der Schweiz

Melanie Zurlinden untersucht die Rolle religiöser Minderheiten in der Schweiz. Anhand von Gruppendiskussionen und publizierten Texten analysiert sie, wie sich freikirchliche, jüdische und muslimische Gemeinschaften in der direkten Demokratie an Kampagnen zu Volksabstimmungen beteiligen. Die Studie fokussiert auf die Diskussionen über Bioethik, Ausländer- und Asylfragen sowie das Religion-Staat-Verhältnis.

The Wehrmacht and German Rearmament

Publication by means of Deist, Wilhelm

Additional resources for 100 Jahre Mathematisches Seminar der Karl-Marx-Universitat Leipzig

Sample text

Gegen die Implementierung von Roboterlösungen sprechen bislang vor allem Aspekte der Produktionsorganisation, wie bspw. die Ausrichtung auf lineare Bewegungen und eine Amortisation innerhalb eines Jahres. Unternehmen 4 ist ein KMU, das biegeschlaffe Silikonprodukte herstellt und bereits einen Industrieroboter besitzt. Dieser wird jedoch derzeit nicht innerhalb der Produktion eingesetzt, da die roboterspezifischen Freiheitsgrade nicht benötigt werden. Die Fertigung der Silikonprodukte kann durch Verwendung von automatisierten Systemen flexibler und kostengünstiger gestaltet werden und findet daher auch durchgängige Anwendung innerhalb der Produktion.

Die Unterstützung des Menschen beim Handhaben schwerer Lasten oder in nicht ergonomischen Arbeitspositionen, bei gleichzeitiger Nutzung des Wissens und der Erfahrung des Menschen, stellt einen optimalen Kompromiss zwischen den positiven Effekten des Robotereinsatzes und der notwendigen Komplexität einer derartigen Anlage dar. Der zu erwartende Entwicklungsschub dieses Bereichs begünstigt wiederum die Entwicklung neuer Sicherheitskonzepte und Sensortechnologien, die benötigt werden, um den Anforderungen der Arbeitssicherheit gerecht zu werden.

Somit bietet die Überlegung, durch eine Definition der Objektpositionen ein geringkomplexes, vollautomatisches System einsetzen zu können, in diesem Anwendungsfall keine zufriedenstellende Lösung. Zur selbstständigen Anpassung an die unvorhersehbaren Bedingungen unterschiedlich großer, unspezifisch gelagerter Stückgüter, muss das Robotersystem in der Lage sein, die Szene zu erkennen, diese zu verarbeiten und selbstständig ein geeignetes Vorgehen zur Entladung zu finden. Der Einsatz eines vollautomatischen Entladesystems erfordert zumeist eine sensorisch hochkomplex ausgestattete Anlage.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 12 votes